SG Eisbachtal – SV 1914 Pfeddersheim 3 : 2 ( 1 : 1)

Im Entscheidungsspiel um Platz 14 in der B-Klasse Worms zum möglichen Klassenerhalt, fehlten den 14er zwei Minuten, um weiteres Entscheidungsspiel gegen den TSV Armheim II zu erlangen. Nach nervösem Beginn auf beiden Seiten, erspielten sich die 14er leichte Vorteile im ersten Durchgang. Die erste Riesenchance zur Führung hatte Jakob Siemens auf dem Fuß, der jedoch am gegnerischen Torwart scheiterte.  Weitere aussichtsreiche Situationen wurden leichtfertig vergeben. Auch die Eisbachtaler waren mit zwei, drei gefährlichen Aktionen vor dem 14er Gehäuse aufgetaucht und hatten die Führung auf dem Fuß. Diese sollte durch Jan Merkl in der 40. Min. nach Zuspiel von Jakob Siemens fallen. Doch postwendend nach dem Anstoß konnte Eisbachtal nach mehreren groben Abwehrschnitzern zum Ausgleich einschießen.

Den zweiten Durchgang nahmen die 14er immer in die Hand und erzielten folgerichtig durch Jakob Siemens den 2 : 1 Führungstreffer (56.). Nach der Führung  versäumten es die Pfeddersheimer den Sack endgültig zu zumachen. Glasglare Torchancen wurden reihenweise vergeben. So kam es wie es kommen musste. Ca. 10 min. vor Schluss verlor man unverständlicher  Weise völlig den Faden und ließ die Eisbachtaler durch Einzelaktionen, die nicht energisch unterbunden wurden, wieder ins Spiel kommen. Nach einem Alleingang durch den 14er Defensivverbund erzielte  Eisbachtal den 2 : 2 Ausgleich. Als alles schon mit der Verlängerung rechnete, erzielten die Eisbachtaler nach einem vermeidbaren Eckball den Siegtreffer zum 3:2 (91.) und schickten damit die 14er wieder in die C-Klasse. 

Es spielten

J. Mines, J. Materi (A. Materi), D. Jetich, J. Eickhoff, J. Siemens, L. Schweigert, M. Götz (O. Osmanoglu), P. Schober (D. Arnaudov), J. Merkl, M. Keller , S. Spikovski