Grußwort zur Homepage des SV1914 Pfeddersheim e.V. 

Der SV 1914 Pfeddersheim e.V. begrüßt Sie auf seiner Homepage zum Beginn der  Saison 2016/2017. 

Nach einer weiteren „Seuchensaison“ 2015/16, mit einer unglaublichen Anzahl von schweren Verletzungen und Undiszipliniertheiten, sicherte sich unsere 1. Mannschaft mit einem fulminanten Endspurt und 5 Siegen in den letzten 7 Partien mit dem 12.Tabellenplatz in der B-Klasse Worms erneut den Klassenerhalt.

Der Wandel zum Guten in der Rückrunde ist einerseits ein Verdienst der Spieler,die im Jahr 2016, ohne Ausnahme, sich mit viel Herzblut einbrachten und kämpften, andererseits aber auf das neue Trainerduo Volkan Balcioglu und Leo Schweigert zurückzuführen, die ab Februar 2016 das Sagen haben.

Volkan und Leo ist es gelungen eine Mannschaft zu formen und zu motivieren.   

Die 2.Mannschaft erkämpfte, trotz der Probleme in der Ersten, Platz 11 und konnte sich gegenüber der Vorsaison deutlich verbessern. 

In beiden Mannschaften wurden insgesamt 68 Spieler eingesetzt, darunter allein 51 in der 1.Mannschaft. 

Den Trainern Volkan Balcioglu, Leo Schweigert, Tommy Schober und Paul Bauer an dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank für das tolle ehrenamtliche Engagement.

Die Trainer arbeiten geschlossen weiter und werden in der neuen Saison sogar noch unterstützt von Daniel Brodhäcker und Mirco Czyzewski (Tor), die gerade in Edenkoben ihre Trainerausbildung absolvieren und so bestimmt neue Erkenntnisse in das Training einfließen lassen.

Auch der Sportausschuss erhält Verstärkung. Rudi Hartmann, langjähriger Torjäger der TSG Heppenheim und Trainer von TuS Offstein, unterstützt 2016/17 Armin Fertsch in der Betreuung.

Als Neuzugänge begrüßen wir ferner Marc Zinke (TSG Heppenheim), Tim Zinke (Nibelungen Worms), Steffen Spikowski (Eintracht Herrnsheim), Patrick Swierczyna (Normannia Pfiffligheim), Dennis Gedik (SV Leiselheim) und „Heimkehrer“ Jörg Wageck ( Scharhof-Mannheim). 

Verlassen haben uns im Umkehrschluss auch einige Akteure, denen aber bald keiner mehr eine Träne nachweinen wird, weil sie entweder sowieso unzuverlässig waren oder sich zumindest beim „Abgang“ als Menschen offenbart haben, denen ein Geldschein scheinbar wichtiger ist, als ein „Ehrenwort“ unter Männern. 

Die sportliche Leitung um Armin Fertsch ist dennoch sicher, dass mit den zahlreichen Neuzugängen beide Mannschaften eine erfolgreiche Runde spielen werden. 

Zur Saison 2016/2017 kann man auch wieder Dauerkarten, gültig für alle Heimpunktspiele der 1. und 2. Mannschaft, zum Preis von

35 € für Nichtmitglieder und 25 € für Mitglieder erwerben. 

Ich hoffe auch, dass alle Mitglieder noch enger zusammenrücken und noch intensiver unsere Mannschaften unterstützen.    

Wir erwarten von allen „echten 14’ern“ mit „Herzblut“ dem Verein zu helfen. . 

Dies kann beispielsweise auch durch eine kleine Spende geschehen.

Zur Finanzierung und für unseren Beitrag zum Unterhalt des Geländes, sind wir auf die Hilfe aller Mitglieder und Freunde angewiesen.       

Wer helfen möchte: Unser „Baukonto“ bei der

                                VOBA Worms, DE17 5509 1200 0015 7954 09

Auch zur Wiederbelebung der „Jugend“ suchen wir „helfende Hände“, Betreuer, Trainer, sowie Jugendspieler, auch und gerade die, die von den sogenannten großen

Vereinen, wegen angeblich mangelnden Talents weggeschickt wurden oder werden.

Der SV 1914 Pfeddersheim versteht sich als Verein, bei dem jeder Fußballfreund

willkommen ist.

Mit dem entsprechenden „Herzblut“ für unsren, etwas anderen Verein, hoffen wir die bevorstehenden Aufgaben allesamt zum Wohl aller Mitglieder bewältigen zu können.

So wünschen wir Ihnen viel Spaß auf unserer Homepage, verbunden mit der Hoffnung auf noch mehr User und viele interessante und sportliche Kommentare in unserem Gästebuch. 

Mit sportlichen Grüssen 

i.A. 

Dieter Meng, 1. Vorsitzender SV 1914 Pfeddersheim e.V.